News:

Keine LM Bogen Halle 2020!!!

Wer sich qualifizieren möchte hat hier die Gelegenheit:

https://www.bsvh.de/Wettkampf-Kalender

 

Wichtige Mitteilungen!


Die Mitgliederversammlung BSV-RP findet am 09. Februar 2020 um 10.00 Uhr in Hahnheim statt.

Die Einladungen werden rechtzeitig versandt.


Keine LM Bogen Halle 2020!!!


Weitere Infos unter LM Halle…


 

 

Aus dem Präsidium:

Das Präsidium hat gestern beschlossen, dass 2020 keine LM Bogen Halle stattfindet.

Leider war es nicht möglich einen Veranstalter zu finden!

Mehr dazu hier


Weitere Infos unter LM Halle…

 

Aus dem Sportbereich:

Keine LM Bogen Halle 2020!!!

Wer sich qualifizieren möchte hat hier die Gelegenheit:

https://www.bsvh.de/Wettkampf-Kalender

 

Frohes Fest, guten Rutsch und Ausblick 2020

Frohes Fest, guten Rutsch und Ausblick 2020

 

Liebe Mitglieder, liebe Bogensportfreunde aus Nah und Fern,

wir wünschen Euch Allen eine schöne Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das Jahr 2020.


Ausblick auf das Sportjahr 2020

Baustelle I – unsere Landesmeisterschaften

Euch Allen ist bekannt, dass wir momentan anscheinend in einer sportlichen Krise stecken.

Für die LM Bogen Halle 2020 war es uns nicht möglich einen Ausrichter zu finden. 2021 ist ein Ausrichter gemeldet.

Unser Dank geht an Tim Gardt und das Team aus Mommenheim, die sich bereit erklärt haben die LM durchzuführen..

Und für die Freiluftsaison sieht es momentan auch nicht viel besser aus, allerdings haben wir dort jetzt „Licht am Ende des Tunnels“.

Das viele damit ihre Startmöglichkeiten bei den DM einschränken scheint nicht ganz klar zu sein.

Laut unserer WKO-RP muss ein Qualifikationsergebnis auf einer LM geschossen werden – keine LM… keine Quali… so einfach ist es

Hier sind auch die Sportler aus den Vereinen aufgerufen sich an ihre Vorstände zu wenden, um Besserung herbeizuführen.


Baustelle II – unser Präsidium

Bogensport in Rheinland-Pfalz gibt es in dieser Vielfalt nur in unserem Verband und unserem Dachverband dem DBSV 1959 e.V.

Viele nehmen sich nach einer LM oder DM die Freiheit heraus zu kritisieren und zu meckern.

Meckern macht Spaß, meckern befreit die eigene Seele, meckern führt aber nicht unbedingt eine Änderung herbei.

Als ich vor 4 Jahren gemeckert habe hat man gesagt – „dann mach es doch besser“.

Mit dem Bewusstsein der Vergangenheit, da kommt ja eh nix, der macht nix für den Verband.

Ich habe mich damals entschieden für den Verband zu arbeiten, zusammen mit meinem A-Team.

Alles Bogensportler denen der BSV-RP am Herzen lag – Dieter Milles†, Karl-Heinz Höfer und seit 2018 Andreas Bauer.

Stetige Wechsel gab es immer nur beim Posten Organisation und Ruhe herrschte bei der Jugend.

Wer Zeit hat über den LV zu meckern, der kann doch auch beim LV mitarbeiten, oder?

Also bitte liebe Freunde des geschmeidigen Pfeilfluges – wir brauchen noch immer einen Finanzminister!!!

Wir haben den Verband ab 2016 wieder in geordnete Bahnen geführt und viele Bogensportler bei uns zu Gast gehabt.

Durch Dieter Milles† konnten wir auch die Sportfreunde aus Worms mit ins Boot holen, die uns immer unterstützt haben.

Doch irgendwann kommt man auch dort an seine Grenzen und kann nicht mehr „liefern“.


Baustelle III – wie geht es weiter???

Wir wissen momentan noch nicht wie es weitergeht in Sachen Bogensport, bis auf die folgenden Sachen:

(allerdings nur wenn das Präsidium komplettiert werden kann und die neue Satzung auf der MV 2020 beschlossen wird)

  1. es gibt im nächsten Jahr die LM 720er Runde – Ausrichter bekannt
  2. es wird auch 2020 eine 144er Runde geben – Ausrichter noch unbekannt, Verhandlungen laufen
  3. Es wird mangels Interesse keine eigene LM 3D, Feld oder Wald geben (Teilnahme bei anderen LV)
  4. auch Bogenlaufen ist noch kein Thema bei uns in Rheinland-Pfalz, aber das kann sich ändern
  5. und was noch kommen mag…

Baustelle IV – die Satzung

Um die Vorgaben des Vereinsrechtes zu gewährleisten brauchen wir einen kompletten Vorstand, sonst keine Beschlussfähigkeit.

(Präsident kann nicht gleichzeitig Finanzchef sein, gleiches gilt für den Vize-Sport)

(Hier haben wir in der Vergangenheit ja wohl etwas gelernt, oder?)

Durch die Arbeit in der Satzungskommission des DBSV gestärkt haben wir uns an die Arbeit einer geänderten Satzung gemacht.

Diese neue Satzung soll auf der MV am 09. Februar 2020 in Hahnheim vorgelegt und beschlossen werden.

Wir werden, nein wir müssen, den Vorstand entschlacken um auch weiterhin die Beschlussfähigkeit zu gewährleisten.

Es soll nur ein § geändert werden: (gewünschte Änderungen in rot und durchgestrichen)

§9

  1. Das Präsidium besteht aus:
    a) dem Präsidenten
    b) dem Vizepräsidenten Finanzen
    c) dem Vizepräsidenten Sport
    d) dem Vizepräsidenten Organisation
    e) dem Vizepräsidenten Jugend
  2. Die Amtszeit der Präsidiumsmitglieder beträgt 3 Jahre und endet mit der Neuwahl eines Präsidiums.Eine Wiederwahl ist möglich.
  3. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Präsident und die Vizepräsidenten. Sie vertreten den Verband gerichtlich und außergerichtlich. Der Präsident, der/die Vizepräsidenten/-in Finanzen und der/die Vizepräsident/-in Sport sind allein vertretungsberechtigt.

Ihr seht, das Jahr 2020 muss nicht unbedingt einfach für uns werden.

Man hört und sieht, aus eigener Erfahrung und Beobachtung, wer seinen Worten Taten folgen lässt bewegt was.

Deshalb mein Dank an mein Team im alten Jahr, ihr wart wie immer eine Klasse für sich, Danke… Danke… Danke…

 

Mein Dank geht aber auch nach Mommenheim an Tim Gardt – er ist jetzt im DBSV als GB Sport tätig.

 

Und nach Hahnheim… da sitzt der Karl Jungblut… Präsident des DBSV… er hat wie versprochen geliefert…

geliefert und nicht zu Tode debattiert, geliefert und auch mal mit der Faust auf den Tisch gehauen um zur Ordnung zu rufen…

er hatte im November 2018 und im Frühjahr 2019 der MV was versprochen… und gehalten… und nur daran wird gemessen!