Kategorie: Mitglieder

Absage der Deutschen Meisterschaften 2020

Absage der Deutschen Meisterschaften 2020

Liebe Bogensportler,

in der Präsidiumssitzung vom 11. Mai 2020 hat das Präsidium des DBSV einstimmig beschlossen die diesjährigen Deutschen Meisterschaften abzusagen.

Die Absage erfolgte in Absprache mit den diesjährigen Veranstaltern.

 

Diese Entscheidung war für das Präsidium nicht leicht, aber es blieb zum Schluss keine andere Alternative. Zuviele Unbekannte waren noch immer in der Gleichung vorhanden.

 

Der BSV-RP unterstützt diese Maßnahme, da die Gesundheit vor allen anderen Dingen stehen sollte.

 

Davon unberührt bleibt vorerst der Nachholtermin der Deutschen Meisterschaften Bogen Halle in Augsburg.

 

Präsident Helge Remmer

Thema Deutsche Meisterschaften 2020

Thema Deutsche Meisterschaften 2020

Liebe Bogensportfreunde,

in den letzten Tagen bin ich mehrfach angerufen worden zum Thema Deutsche Meisterschaften 2020.

Ebenfalls wurde ich mehrfach angerufen zum Landesmeisterschaften in anderen Verbänden.

hierzu eine kleine Stellungnahme vom Präsidium:

Deutsche Meisterschaften 2020

  1. Das Präsidium des DBSV hat sich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema Deutsche Meisterschaften 2020 beschäftigt.
  2. Jugendverbandspokal und Verbandspokal Erwachsene wurden vom Präsidium abgesagt, durch die Corona Verordnungen.
  3. Das Präsdium des DBSV wird mit Sicherheit in Kürze eine Entscheidung zum Thema Deutsche Meisterschaften bekannt geben.
  4. Diese Entscheidung, egal wie sie ausfällt, wird nicht einfach werden für das Präsidium.
  5. Als oberste Priorität wird sich auch das Präsidium dem gesundheitlichen Schutz der Bogensportler und Veranstalter stellen.
  6. Zurzeit ist es dem DBSV und auch uns nicht möglich die Zukunft vorher zu sagen. Wir müssen alle abwarten wie sich die Lage weiter entwickelt.
  7. Gebt dem Präsidium noch ein wenig Zeit, wir haben erst Mitte Mai… auch wenn Geduld vielleicht nicht jedermanns Stärke ist… 🙂

Landesmeisterschaften in anderen Verbänden

  1. Landesmeisterschaften in anderen Verbänden sind laut Aussage von Euch möglich und teilweise auch als Ausschreibung schon online.
  2. Hinweis für Euch! Jeder Landesverband regelt das für sich in seinem Gebiet. Es gibt keine Direktive vom Bundesverband zu diesem Thema.
  3. Jeder Landesverband unterliegt den Corona Vorschriften seines Bundeslandes – was in einem Bundesland möglich ist, kann und muss nicht automatisch für Alle Bundesländer zählen.
  4. Persönlich warte ich auch diese Entwicklung erst einmal ab, vieles was im Vorfeld angedacht war, ist inzwischen wieder von einzelnen Landesverbänden ad acta gelegt worden.
  5. Verantwortungsvolle Landesverbände in Sachen Gesundheit der Mitglieder haben, so wie wir, die Landesmeisterschaften für 2020 abgesagt.
    1. kein Training für die Mitglieder im Vorfeld möglich
    2. Einhaltung der Vorschriften auf vielen Plätzen der geplanten Ausrichter nicht möglich
    3. die weitere Entwicklung ist nicht absehbar
    4. die finanziellen Risiken sind zu hoch
  6. Es ist jedem Bogensportler freigestellt sich zu solch einer Veranstaltung anzumelden, allerdings sind dabei erzielte Ergebnisse für uns nicht bindend als Qualifikation zu einer evtl. stattfindenden Deutschen Meisterschaft.

Ich hoffe ihr könnt diese Dinge für euch persönlich nachvollziehen, ich habe mit meiner Stimme für das Präsidium, bei der letzten Mitgliederversammlung, mein Vertrauen in die Hände des Präsidium gelegt.

Wir werden gemeinsam als Sportler und als Staat Corona überwinden – nur wann und mit welchen persönlichen Opfern ist noch nicht klar…

 

für das Präsidium

Präsident Helge Remmer

 

Es gibt Lockerungen für den Bogensport

Es gibt Lockerungen für den Bogensport

Mit der neuen, am Freitag 08/05/2020, veröffentlichten 6. Corona Verordung lockert Rheinland-Pfalz einige Kontaktbeschränkungen.

Ab Montag, 11/05/2020, ist es uns wieder erlaubt, unter strikter Einhaltung der Corona Vorschriften zu trainieren.

Die aktuellen Vorschriften findet ihr wie immer auf unserer Webseite.

Weiterhin besteht für den Amateursportbereich ein Wettkampfverbot und ein generelles Veranstaltungsverbot für Alle.

Zuschauer sind während des Trainings nicht auf dem Gelände erlaubt.

 

Wir sind als Staat eine Solidargemeinschaft. Wir sollten uns also Alle aus Solidarität an die Vorschriften halten.

Wir schützen damit uns und auch andere. Auch wenn einigen der Wettkampf fehlen sollte, Gesundheit ist wichtiger.

 

Ich wünsche euch nach den Lockerungen viel Spaß beim Bogensport… übrigens es zählt immer noch… “ ALLE INS GOLD “

 

Präsident Helge Remmer

Corona hält Deutschland im Griff

Corona hält Deutschland im Griff

Aktuelle Corona Lage für den BSV-RP

Auf Grund der aktuellen Gesundheitslage in Deutschland hat der Landessportbund Rheinland-Pfalz am Freitag, 13. Mrz 2020 alle Präsenz-Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen ausgesetzt bzw. abgesagt. Dies gilt für einen ersten Zeithorizont bis 30. Apr 2020.

Das Land Rheinland-Pfalz

  • schließt ab dem 16. Mrz 2020 bis zum Ende der Osterferien am 17. Apr 2020 alle Schulen und Kindergärten
  • untersagt ab dem 16. Mrz 2020 bis Ostern alle Veranstaltungen mit mehr als 75 Personen

Im Moment ist es nicht möglich über den 30. Apr hinaus zu planen. Dies betrifft auch unsere Landesmeisterschaft „DBSV-Runde im Freien“ und „900er Runde“.

Ich habe daher dem Präsidium empfohlen, die Landesmeisterschaften 2020 auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Das Präsidium hat in einer Krisensitzung einstimmig beschlossen, dieser Vorgehensweise zu folgen. Die Fürsorgepflicht für die Mitglieder unseres Verbandes hat ebenfalls zu dieser Entscheidung beigetragen.

Weitere Informationen bezüglich neuer Termine folgen, sobald wir neue Informationen haben, die uns ermöglichen die Sachlage neu zu bewerten.

14.03.2020

Andreas Bauer

Vize-Präsident Sport

 

14.03.2020

für das Präsidium

Präsident Helge Remmer

Harmonische MV in Hahnheim am 09.02.2020

Harmonische MV in Hahnheim am 09.02.2020

10/02/2020

Harmonische MV 2020 in Hahnheim

Am gestrigen Sonntag fand die jährliche Mitgliederversammlung des BSV-RP in Hahnheim statt.

Nach einer kurzen Begrüßung des gastgebenden Vereins SC Hahnheim, vertreten durch den 2. Vorsitzenden des Vereins und Präsidenten des DBSV Karl Jungblut, eröffnete Präsident Helge Remmer um 10.20 Uhr offiziell die Versammlung.

Es wurde festgestellt dass die Versammlung ordnungsgemäß einberufen wurde und somit Beschlussfähigkeit der Versammlung vorlag.

Die Berichte des Präsidiums wurden verlesen und im Anschluss diskutiert.

Finanzen:

Der Bericht vom scheidenden Vize-Präsidenten Finanzen, Karl-Heinz Höfer, sorgte für fröhliche Mienen. Er bekam von der Versammlung höchstes Lob für seine Arbeit ausgesprochen. Finanziell steht der Verein gut da, die Kasse war in Ordnung, so der Bericht der Kassenprüfer.

Die Kassenprüfer schlugen der Versammlung die Entlastung des Präsidiums vor, die Versammlung votierte einstimmig dafür.

Präsident Helge Remmer bedankte sich bei der Versammlung auch im Namen seiner Präsidiumskollegen für das entgegengebrachte Vertrauen.

Neuwahl Vize-Präsident Finanzen:

Bei der Neuwahl des Vize-Präsidenten Finanzen, Karl-Heinz Höfer scheidet wegen seiner Arbeit im Bundesverband aus, wurde Doris Jungblut einstimmig von der Versammlung als Nachfolgerin gewählt.

Präsident Helge Remmer überreichte Karl-Heinz Höfer zum Abschied einen Abakus, Doris Jungblut wurde vom Präsidenten zur Begrüßung im Amt ein Blumenstrauss überreicht.

Neue Satzung:

Die neue Satzung wurde der Versammlung zur Diskussion vorgestellt. Es gab seitens der Versammlung keinerlei Korrekturwünsche.

Somit sind ab sofort die Posten Vize-Präsident Jugend und Organisation nicht mehr Bestandteil des Präsidiums.

Die neue Satzung wurde einstimmig von der Versammlung beschlossen.

Landesmeisterschaften:

Die Termine der Landesmeisterschaften wurden besprochen und evtl. Neuerungen vorgestellt. Wir werden darüber berichten.

Andreas Bauer wies daraufhin, dass immer noch Ausrichter für Landesmeisterschaften gesucht werden.

Sonstiges:

Helge Remmer berichtete über die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Präsidium des Bundesverbandes, nicht zuletzt auch ein Verdienst von Karl Jungblut.

Mit Tim Gardt ist ein weiteres Mitglied aus Rheinland-Pfalz in das Präsidium des DBSV berufen worden. Er übernimmt das Ressort GB Sport.

Andreas Bauer wird die Bundeskampfrichterlizenz anstreben, die ersten Schritte dazu wurden eingeleitet.

Zum Schluss wählte die Versammlung noch die Delegierten für die Bundesversammlung am 29. März in Neuenstein.

Als Delegierte wurden gewählt:

  1. Helge Remmer
  2. Andreas Bauer
  3. Doris Jungblut
  4. Michaela Schwarzer
Mitgliederversammlung 2020 am 09.02.2020 in Hahnheim

Mitgliederversammlung 2020 am 09.02.2020 in Hahnheim

Die Mitgliederversammlung 2020 findet am 09. Februar um 10.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Hahnheim statt.

Die Sportkameraden aus Hahnheim kümmern sich auch um unser leibliches Wohl, danke Hahnheim.

Auf dieser Seite, in diesem Bericht findet ihr in den nächsten Tagen die notwendigen Unterlagen zum Download.

Es wäre schön wenn wir recht viele von unseren Mitgliedern begrüßen könnten.

für das Präsidium Präsident Helge Remmer

 

Einladung und Tagesordnung zur MV am 09. Februar in Hahnheim

Redline Version der zur Beschlussfassung vorgelegten Satzungsänderung


Ausblick auf das Sportjahr 2020

Baustelle I – unsere Landesmeisterschaften

Euch Allen ist bekannt, dass wir momentan anscheinend in einer sportlichen Krise stecken.

Für die LM Bogen Halle 2020 war es uns nicht möglich einen Ausrichter zu finden. 2021 ist ein Ausrichter gemeldet.

Unser Dank geht an Tim Gardt und das Team aus Mommenheim, die sich bereit erklärt haben die LM durchzuführen..

Und für die Freiluftsaison sieht es momentan auch nicht viel besser aus, allerdings haben wir dort jetzt „Licht am Ende des Tunnels“.

Das viele damit ihre Startmöglichkeiten bei den DM einschränken scheint nicht ganz klar zu sein.

Laut unserer WKO-RP muss ein Qualifikationsergebnis auf einer LM geschossen werden – keine LM… keine Quali… so einfach ist es

Hier sind auch die Sportler aus den Vereinen aufgerufen sich an ihre Vorstände zu wenden, um Besserung herbeizuführen.


Baustelle II – unser Präsidium

Bogensport in Rheinland-Pfalz gibt es in dieser Vielfalt nur in unserem Verband und unserem Dachverband dem DBSV 1959 e.V.

Viele nehmen sich nach einer LM oder DM die Freiheit heraus zu kritisieren und zu meckern.

Meckern macht Spaß, meckern befreit die eigene Seele, meckern führt aber nicht unbedingt eine Änderung herbei.

Als ich vor 4 Jahren gemeckert habe hat man gesagt – „dann mach es doch besser“.

Mit dem Bewusstsein der Vergangenheit, da kommt ja eh nix, der macht nix für den Verband.

Ich habe mich damals entschieden für den Verband zu arbeiten, zusammen mit meinem A-Team.

Alles Bogensportler denen der BSV-RP am Herzen lag – Dieter Milles†, Karl-Heinz Höfer und seit 2018 Andreas Bauer.

Stetige Wechsel gab es immer nur beim Posten Organisation und Ruhe herrschte bei der Jugend.

Wer Zeit hat über den LV zu meckern, der kann doch auch beim LV mitarbeiten, oder?

Also bitte liebe Freunde des geschmeidigen Pfeilfluges – wir brauchen noch immer einen Finanzminister!!!

Wir haben den Verband ab 2016 wieder in geordnete Bahnen geführt und viele Bogensportler bei uns zu Gast gehabt.

Durch Dieter Milles† konnten wir auch die Sportfreunde aus Worms mit ins Boot holen, die uns immer unterstützt haben.

Doch irgendwann kommt man auch dort an seine Grenzen und kann nicht mehr „liefern“.


Baustelle III – wie geht es weiter???

Wir wissen momentan noch nicht wie es weitergeht in Sachen Bogensport, bis auf die folgenden Sachen:

(allerdings nur wenn das Präsidium komplettiert werden kann und die neue Satzung auf der MV 2020 beschlossen wird)

  1. es gibt im nächsten Jahr die LM 720er Runde – Ausrichter bekannt
  2. es wird auch 2020 eine 144er Runde geben – Ausrichter noch unbekannt, Verhandlungen laufen
  3. Es wird mangels Interesse keine eigene LM 3D, Feld oder Wald geben (Teilnahme bei anderen LV)
  4. auch Bogenlaufen ist noch kein Thema bei uns in Rheinland-Pfalz, aber das kann sich ändern
  5. und was noch kommen mag…

Baustelle IV – die Satzung

Um die Vorgaben des Vereinsrechtes zu gewährleisten brauchen wir einen kompletten Vorstand, sonst keine Beschlussfähigkeit.

(Präsident kann nicht gleichzeitig Finanzchef sein, gleiches gilt für den Vize-Sport)

(Hier haben wir in der Vergangenheit ja wohl etwas gelernt, oder?)

Durch die Arbeit in der Satzungskommission des DBSV gestärkt haben wir uns an die Arbeit einer geänderten Satzung gemacht.

Diese neue Satzung soll auf der MV am 09. Februar 2020 in Hahnheim vorgelegt und beschlossen werden.

Wir werden, nein wir müssen, den Vorstand entschlacken um auch weiterhin die Beschlussfähigkeit zu gewährleisten.

Es soll nur ein § geändert werden: (gewünschte Änderungen in rot und durchgestrichen)

§9

  1. Das Präsidium besteht aus:
    a) dem Präsidenten
    b) dem Vizepräsidenten Finanzen
    c) dem Vizepräsidenten Sport
    d) dem Vizepräsidenten Organisation
    e) dem Vizepräsidenten Jugend
  2. Die Amtszeit der Präsidiumsmitglieder beträgt 3 Jahre und endet mit der Neuwahl eines Präsidiums.Eine Wiederwahl ist möglich.
  3. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Präsident und die Vizepräsidenten. Sie vertreten den Verband gerichtlich und außergerichtlich. Der Präsident, der/die Vizepräsidenten/-in Finanzen und der/die Vizepräsident/-in Sport sind allein vertretungsberechtigt.

Ihr seht, das Jahr 2020 muss nicht unbedingt einfach für uns werden.

Man hört und sieht, aus eigener Erfahrung und Beobachtung, wer seinen Worten Taten folgen lässt bewegt was.

Deshalb mein Dank an mein Team im alten Jahr, ihr wart wie immer eine Klasse für sich, Danke… Danke… Danke…

 

Mein Dank geht aber auch nach Mommenheim an Tim Gardt – er ist jetzt im DBSV als GB Sport tätig.

 

Und nach Hahnheim… da sitzt der Karl Jungblut… Präsident des DBSV… er hat wie versprochen geliefert…

geliefert und nicht zu Tode debattiert, geliefert und auch mal mit der Faust auf den Tisch gehauen um zur Ordnung zu rufen…

er hatte im November 2018 und im Frühjahr 2019 der MV was versprochen… und gehalten… und nur daran wird gemessen!

Keine LM Bogen Halle 2020

Keine LM Bogen Halle 2020

Liebe Mitglieder,

die Landesmeisterschaften Bogen Halle fallen 2020 aus.

Es war uns als Präsidium nicht möglich einen Ausrichter für diese LM zu finden.

Deshalb ist die Entscheidung zum Ausfall dieser LM gefallen.

 

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und alle Kontakte und evtl. Möglichkeiten ausgeschöpft, doch leider ohne Erfolg!

Die Zeit ist ab heute einfach zu knapp um in die geordnete Planung einer LM einsteigen zu können.

 

Somit ist auch die Möglichkeit einen Startplatz für die DM zu bekommen gering, es sei denn, man entschließt sich eine LM Bogen Halle der Nachbarverbände zu besuchen.

Ergebnisse die auf einer offiziellen LM geschossen werden, werden von uns als Quali Ergebnisse angenommen. Und nur diese!!!

 

Um einen Startplatz muss sich jeder Schütze/Schützin selbst kümmern.

 

Wir bitten um Verständnis,

 

Helge Remmer – Präsident

Karl-Heinz Höfer – Vizepräsident Finanzen

Andreas Bauer – Vizepräsident Sport

LM 144er Runde 2019

LM 144er Runde 2019

 

Die Landesmeisterschaften sind vorbei.

Bei guten Witterungsbedingungen konnten die 60 Teilnehmer sich über ihre vorwiegend guten bis sehr guten Ergebnisse freuen.

Etliche Landesrekorde wurden verbessert, einige Klassen davon erstmals bei einer LM.

Das Präsidium dankt wieder einmal den Sportfreunden aus Worms für ihre glänzende Organisation und Planung der LM. Die gebotene Verpflegung erfüllte alle Wünsche, es gab keinen Grund zu „meckern…“

Ebenfalls bedanken möchte sich das Präsidium bei den teilnehmenden Kampfrichterinnen und Kampfrichtern. Auch ihr habt einen sehr guten Job gemacht. Auch hier gab es keine Reklamationen oder Proteste.

von links: Stefan, Dieter, Ottmar, Andreas, Ines und Finanzchef Karl-Heinz
Ergebnisse notieren und Pfeile suchen – auch ein Hobby…
Blick auf die Zeitnahme und Wartebereich…

 

Nach 8,5h Wettkampf konnte Präsident Helge seine wie immer sehr kurzweilige Siegerehrung durchführen. Fast jeder Teilnehmer konnte mit einer Medaille oder Urkunde den Heimweg antreten.

Hier gilt es demnächst mal nachzubessern.

Viele Schützen bemängelten die Dauer der Veranstaltung und warum man immer noch 3-Pfeilrunden bei den letzten Distanzen schießen muss.

Spotauflagen für alle und 6-Pfeilrunden wären möglich… wir werden das Thema mal in die WKO-Gruppe des DBSV einbringen, vielleicht gibt es ja hier in Zukunft eine Verbesserung.

 

Wir danken allen Startern und hoffen auf ein Wiedersehen bei der 900er Runde Ende September…

 

für das Präsidium

Helge Remmer – Präsident – 

 

 

 

 

 

Neue Ordnungen fertig und online

Neue Ordnungen fertig und online

Liebe Bogensportfreunde,

das Präsidium hat die neue Sport- und die neue Rekordordnung, dank der hervorragenden Arbeit von Andreas im Vorfeld, fertig und online gestellt.

Diese Ordnungen treten mit Datum 01. Mai 2019 somit offiziell in Kraft.

Wir bitten um freundliche Beachtung.

 

Für das Präsidium – Helge Remmer Präsident