Sport in den Zeiten von Corona

Sport in den Zeiten von Corona


6. Landesverordnung Corona ab 11.05.2020 in Kraft – 09/05/2020

Ab Montag, 11. Mai 2020, gelten neue Bestimmungen für den Breiten- und Leistungssport.

Hier die Verordnung, für den/unseren  Bogensport wichtige Textstellen sind grün markiert

6. Landesverordnung Corona

 

Es befreit uns aber nicht von unserer Verantwortung auf Einhaltung der Kontaktregeln.

 


Neues zum Corona Lockdown – 07/05/2020

Bund und Länder wollen den wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter freiem Himmel wieder erlauben. Darauf verständigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder bei ihren Beratungen am Mittwoch.

Die Freizeitsportler müssten sich aber an bestimmte Auflagen halten.

Allerdings gelten die Abstandsregelungen und das Verbot von Körperkontakt beim Sport weiter.

Für uns Bogensportler bedeutet das:

Wir können unter Einhaltung der 5. Corona Verordnung wieder auf unseren Plätzen trainieren.

Wettkämpfe sind aber noch verboten.

Abstand halten 2m und evtl. Mundschutz sollten Pflicht sein.

Als Verantwortlicher im Verein würde ich auch keine Abweichung tolerieren.

 

Für das Präsidium

Präsident Helge Remmer


Heute, 30. April 2020, wurde die neue 5. Landesverordung Corona für Rheinland-Pfalz

von der Landesregierung in Kraft gesetzt. Weitere Beschlüsse sind aber erst nächste

Woche, 06. Mai 2020, zu erwarten. Wir informieren euch zeitnah!


Das Präsidium hat am Freitag 17. April 2020 einstimmig beschlossen

den folgenden Vorschlag von unserem Vize-Präsidenten Sport umzusetzen.

Wir wissen alle noch nicht wie es nach dem 3. Mai weiter geht… deshalb dieser Schritt.

Wir bitten um euer Verständnis, aber noch ist Corona allgegenwärtig!

hier die 5. Verordnung zur Corona Pandamie für Rheinland-Pfalz

für das Präsidium Präsident Helge Remmer


Liebe Bogensportler*Innen in Rheinland-Pfalz,

am Freitag, den 17. Apr 2020 hat die Landesregierung die 4. Corona Bekämpfungs-Landesverordnung (CoBeLVO) veröffentlicht.

Wie am 14. Mrz 2020 angekündigt, hat der Vorstand des BSV RP in einer Sitzung (per Teamspeak) die Lage am 17. Apr 2020 mit folgendem Ergebnis erörtert und bewertet:

  • Die gegenwärtigen Lockerungen der Kontaktbeschränkungen erlauben es nicht, eine Landesmeisterschaft durchzuführen.
    CoBeLVO, §3 sagt ganz klar: Die Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art ist untersagt.“
  • Im Moment ist es nicht möglich über den 03. Mai hinaus zu planen.
  • Wann ein geregeltes Training in den Vereinen und somit eine Vorbereitung auf die Freiluftsaison möglich sein wird, ist im Moment nicht absehbar.
  • Dies betrifft unsere Landesmeisterschaft „DBSV-Runde im Freien“ und „900er Runde“.

Ich habe dem Präsidium empfohlen, die Landesmeisterschaften 2020 weiterhin auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Das Präsidium hat einstimmig beschlossen, dieser Vorgehensweise zu folgen. Die Fürsorgepflicht für die Mitglieder unseres Verbandes hat ebenfalls zu dieser Entscheidung beigetragen.

Weitere Informationen bezüglich neuer Termine folgen, sobald wir neue Informationen haben, die uns ermöglichen die Sachlage neu zu bewerten.

Mit sportlichen Grüßen

Andreas Bauer

Vize Präsident Sport

KR RP 0444 KL

Bogensport-Verband Rheinland-Pfalz

 


Eilmeldung der Landesregierung Freitag 17/04/2020

+++ Neue Landesverordnung regelt Lockerungen +++
11:45 Uhr Heute für Rhld-Pfalz beschlossen:

Eine neue Landesverordnung regelt Lockerungen für die Bevölkerung in Rheinland-Pfalz bei weiter hohem Infektionsschutz.

„Alles, was Sie bisher tun durften, bleibt auch weiterhin erlaubt,“ so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Dazu gibt es erste Lockerungen. Wenn wir uns alle diszipliniert und geduldig verhalten, sind vielleicht bald weitere möglich.“

Die Landesregierung wird die Beschlüsse der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs und -chefinnen der Länder heute in einer Verordnung umsetzen.

Sie gelten dann ab Montag, den 20. April. Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Von Montag an ist der Straßenverkauf von Eis zulässig.
Wochenmärkte können mit einem erweiterten Sortiment bestückt werden.
Ausbildung in überbetrieblichen Ausbildungsstätten ist wieder möglich.
Sportliche Betätigung alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien ist von Montag an auch unter Benutzung von Sportanlagen zulässig. Auch für Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern gibt es Erleichterungen.
Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ihre Außenanlagen bei strenger Zutrittskontrolle öffnen.
Spielplätze bleiben geschlossen.
In allen Geschäften ist der Verkauf auf einer Fläche von bis zu 800 Quadratmeter möglich. Dabei ist nicht die Gesamtgröße des Geschäfts maßgeblich, sondern die Verkaufsfläche. Größere Geschäfte können also einen Teil ihrer Fläche abtrennen.
Bibliotheken, Büchereien, Buchhandlungen und Archive dürfen unabhängig von ihrer Größe öffnen.
Das gilt auch für den Fahrradhandel, den Autohandel, den Lkw-Handel und für Auto-Waschanlagen.

Abstandsregelungen, Hygieneauflagen und vor allem die Begrenzung von einer Kundin bzw. einem Kunden pro 10 qm² gelten für alle weiterhin.

Das bedeutet für Euch ihr dürft in kleinen Umfängen wieder mit dem trainieren beginne. Abstandsregeln sind aber auch dabei einzuhalten.


Liebe Bogensportfreunde, liebe Mitbürger,

wir alle erfahren zurzeit was es heißt Einschränkungen der Freiheit über sich ergehen lassen zu müssen.

Für viele ist es die erste Erfahrung mit solch drastischen Einschränkungen des Lebens.

Doch wir alle sind angehalten, uns an die behördlichen Vorgaben zum Schutz und Wohl aller zu halten.

Jeder von uns hat Familie und Freunde die er nicht an Corona verlieren möchte.

Seien Sie also aktiv dabei und schützen Sie ihre Lieben vor der Krankheit.

Helge Remmer / Präsident, Doris Jungblut / Vize-Präsidentin Finanzen, Andreas Bauer / Vize-Präsident Sport