Neuigkeiten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Banner

Für die Deutschen Meisterschaften des DBSV hatten sich insgesamt 3 Sportler der Bogensportfreunde Kannenbäckerland qualifiziert.

Bild Irina Müller, Lars Blomberg, Nina Blomberg
von links: Irina Müller, Lars Blomberg, Nina Blomberg


Bei den Bögen ohne Visier ging Lars Blomberg an den Start. Er hatte erst im Oktober, nach kurzer Einweisung durch Helge, das Schießen mit dem Langbogen probiert.

Seine Ergebnisse bei den Meisterschaften in der Hallensaison waren beachtlich. Die Krönung holte er sich in Mühlhausen, Deutscher Meister Langbogen Halle 2018.

deutsche meister kannenbaeckerland 2
Mitte: Lars Blomberg - Deutscher Meister Langbogen Halle Herrenklasse 2018


 Bei den eine Woche später in Bielefeld ausgetragenen Deutschen Meisterschaften Bögen mit Visier wollte Nina Blomberg ebenfalls den Meistertitel ins Kannenbäckerland holen.

Verstärkung aus dem Verein bekam sie bei diesen Meisterschaften durch Irina Müller.

Leider hatte sich das dritte Team Mitglied der Compoundmannschaft Damen, Natalie Baganz, nicht für diese DM qualifiziert, aber das wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Von Beginn an setzten Nina und Irina ihre Mitbewerberinnen in der Compoundbogenklasse Damen unter Druck.

Nina blieb von der ersten bis zur letzten Passe auf Platz 1, Irina musste nach anfänglicher Schwäche in den ersten Passen eine Aufholjagd starten.

Somit hatten die Bogensportfreunde Kannenbäckerland nicht nur einen zweiten Deutschen Meistertitel errungen, sowie einen vierten Platz durch Irina belegt, nein es gelang auch das Double im Hause Blomberg.

Bild Nina Blomberg, Irina Müller
hier strahlen Nina und Irina um die Wette

Erstmalig 3 Starter bei einer DM... Ausbeute 2 Deutsche Meister und ein vierter Platz... da kann man den Bogensportfreunden nur gratulieren.

 

Bericht und Bilder - Helge Remmer -
BSF-Kannenbäckerland e. V.