Neuigkeiten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Banner

Der Bogensportverband Rheinland-Pfalz bietet ab sofort 2mal jährlich einen Lehrgang für Vereine und Vereinsmitglieder in Sachen Bogensport an

"Früher hieß es einfach... hey, Tony, mach mal du heute den Trainer und die Aufsicht beim Training.

Du bist ja schon ein halbes Jahr Bogenschütze im Verein..."

Heute ist das so, allein schon aus versicherungsrechtlichen Gründen, fast nicht mehr möglich bzw. erwünscht. Deshalb haben wir uns im Präsidium entschlossen für unsere Vereine und Vereinsmitglieder einen entsprechenden Lehrgang ins Leben zu rufen.

 

Zweimal im Jahr wollen wir interessierte Bogensportler schulen beim Thema Training+Sicherheit, sowie Training+Schütze.

Hier der erste Termin für Lehrgang 1:

Fachsportleiter Bogensport

Termin / Ort

21.07.2018
Restaurant Berti
Polcher Str.72, 56727 Mayen
02651-7052152
Beginn 10:00 Uhr, Ende ca. 18:00 Uhr


Zielgruppe:

Vereinsmitarbeiter und Vereinsmitarbeiterinnen, die eine qualifizierte Sportleitertätigkeit im Bogensport auf Vereinsebene ausführen möchten

Voraussetzungen:

Mitgliedschaft im BSV-RP (Mitglieder anderer Verbände im Rahmen
freier Kapazitäten auf Anfrage möglich)
Mindestalter 18 Jahre
Erste Hilfe Ausbildung, nicht älter als 2 Jahre
Formlose Bescheinigung über die sportliche Eignung und die Mitarbeit im Verein durch den meldenden Verein

Ziele / Inhalte:

Sportartübergreifende Inhalte
Sportgeräte und Ausrüstung
Grundeinstellungen der jeweiligen Bogenarten
Positionsphasen und Schießtechniken
Wettkampfsysteme
Sportstrukturen
Sicherheitsregeln
Aufbau und Sicherheitsbereiche von Bogensportanlagen

Leitung:  Lars Blomberg und Helge Remmer

Teilnahmegebühr: 80,00 €

Meldeschluss: 16. Juli 2017


Anmeldung: per formloser E-Mail an:
Geschäftsstelle Bogensport-Verband Rheinland-Pfalz e. V.
Irina Müller
Gänsehalsstraße 21
56745 Bell
Telefon: 02652 4392
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnehmerzahl: max. 15 TN

für das Präsidium - Helge Remmer

Ab sofort führt der BSV-RP Ranglisten für die DBSV-Runde im Freien und die DBSV-Hallenrunde.
Alle Bogensportlerinnen und Bogensportler, welche sich für die Deutschen Meisterschaften im Freien (außer 3D, Feld/Wald und Bogenlaufen) und in der Halle qualifizieren möchten, müssen auf diesen Ranglisten mit einem Ergebnis verzeichnet sein.

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaften des BSV-RP werden automatisch in die Ranglisten aufgenommen.
Jedes Mitglied des BSV-RP kann sofern sie oder er auf einem freien Turnier(*), einer Veranstaltung des DBSV oder einem seiner Landesverbände eine Leistung in einer Klasse erbringt, die es in dem laufenden Sportjahr bislang in der Höhe noch nicht gibt, diese zur Aufnahme in die BSV-RP-Rangliste anmelden.
Für die Eintragung in die Ranglisten sind die von einem Kampfrichter bestätigten Schießzettel bzw. eine bestätigte Ergebnisliste (Internet-Link unter dem die Ergebnisse veröffentlicht sind) einzureichen.

Die BSV-RP-Rangliste ist Grundlage für die BSV-RP-Meldeliste zur jeweiligen Deutschen Meisterschaft des DBSV in dem jeweils aktuellen Sportjahr.

(*) gem. Vorgaben des DBSV werden Turniere anerkannt, die mind. 8 Starter aus mind 2 Vereinen am Start hatten und die von einem anerkannten Kampfrichter geleitet wurden.

Die Meldungen sind zu richten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

dank dem Einsatz der Sportkameraden aus Worms.

rheinland pfalz tag 2018 1

Der Bogensport wurde auf dem Rheinland-Pfalz Tag in Worms bestens präsentiert. Was die Bogensportfreunde aus Worms geleistet haben in den 3 Tagen ist bewundernswert.

Wir als Präsidium waren auch vor Ort um die Sportkameraden bei der Arbeit zu unterstützen. Es war schön zu sehen, wieviele Personen die Möglichkeiten nutzten Bogenschiessen einmal auszuprobieren. Fragen rund um den Bogen wurden auch sehr kompetent von den Sportfreunden beantwortet, hoffen wir mal das viele Bürger die Chance auf ein Probetraining in einem Verein nutzen werden.

Danken wollen wir aber auch den Sportfreunden aus Bad Dürkheim, die, trotz Platzproblemen, ihren Kyudo Bogensport erstklassig allen Besuchern demonstrieren konnten. Auch hier nahmen die Fragen kein Ende, schließlich unterschieden sich die Sportgeräte um einiges von den Bögen der Wormser Sportkameraden.

rheinland pfalz tag 2018 2

Schade nur, das nicht viele andere Vereine den Weg zum Stand gefunden haben.

 

für das Präsidium

Helge Remmer

 

 

 

 

 

In der Klasse U12 männlich Compound hält er seit 2016 alle Deutschen Rekorde im Freien und jetzt rollt er die Klasse U14 männlich Compound von hinten auf: Pascal Schwarzer vom SC Hahnheim!

Pascal Schwarzer

Angefangen hat er mit einem neuen Deutschen Rekord über 20 m mit 358 Ringen!

Und wo hat er dieses fantastische Ergebnis geschossen?
Bei der Landesmeisterschaft des BSV-RP am 20.5.2018 in Wachenheim, so schlecht scheint das Wetter wohl doch nicht gewesen zu sein.

Herzlichen Glückwunsch im Namen des Präsidiums.

Und, Pascal, am 1. und 2. September wird ja unter anderem auch wieder auf 30, 40 und 50 m geschossen.
Wir drücken die Daumen!

Dieter Milles
Vizepräsident Sport

 

Bei unserem Engpass an Kampfrichtern ist Besserung in Sicht!

Bei der gestrigen Landesmeisterschaft hatte Silvia Knaak unter den wachsamen Augen von Dieter Wilking und Stefan Kempf ihre Bewährungsprobe in der Praxis und die Kampfrichterprüfung mit Bravour bestanden.

Silvia Knaak, neue Kampfrichterin im BSV-RP
Die frischgebackene Kampfrichterin, Silvia Knaak, mit Helge Remmer (links) und Dieter Wilking

Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung, wünschen (bei aller Ernsthaftigkeit des Amtes) viel Spaß, allzeit die richtigen Entscheidungen und danken Dir, liebe Silvia, für Dein Engagement für den Bogensport und alle Bogensportlerinnen und Bogensportler.

Für das Präsidium

Dieter Milles
Vizepräsident Sport

Die Schlacht ist geschlagen... bzw. überstanden!

Dieses Jahr standen die Landesmeisterschaften im Freien anscheinend unter keinem guten Stern. Oder hatte Worms vergessen Petrus zur LM einzuladen? Wie auch immer, trotz widriger Witterungsumstände wurden teilweise hervorragende Leistungen erzielt.

Wir, das Präsidium, danken allen Teilnehmern für ihr Verständnis und die Teilnahme an der LM.

Nicht alles lief rund, nicht alles passte auf Anhieb, was allerdings passte war wieder einmal das Team "Catering" aus Worms. Die Damengarde hatte alles am Kaffee, Getränke und Brötchenstand im Griff - die Männer kümmerten sich um die Grillwaren. Günstig und gut wie immer! Alle Bogner waren an diesem Tag mit dem Service rund herum glücklich. Ein riesengroßes Dankeschön an die Wormser.

Auch Ampel und musikalische Untermalung, wie immer in den Händen von Paul, wurden bestens bedient und sorgten beim Regen in Abschnitt 3 und 4 für gute Mienen.

Das Kampfrichterteam, geleitet von Dieter Wilking, hatte an diesem Tag keine Probleme mit den Schützen. Lediglich in Sachen Wetter trafen Dieter und Helge eine Absprache beim Wettkampf der Schülerklassen. Aus Fürsorge durften die Wettkämpfer die letzten Passen mit 6 Pfeilen schiessen, bei nur noch 16°C und pitschnasser Oberbekleidung wollte man die "Kleinen" nicht länger als nötig der Witterung aussetzen. Als Präsident sage ich danke Dieter, auch für dein Team, der Vorschlag hat allen Wettkämpfern aus den Schülerklassen gut getan.

Übrigens, im Zuge der LM hat unsere Silvia ihre Kampfrichterprüfung erfolgreich absolviert. Wir, das Präsidium, gratulieren dir recht herzlich zu der Leistung und wünschen dir weiterhin viel Spaß in unseren Reihen.

Für die Zukunft muss man sich überlegen wie man evtl. den Wettkampf für alle Sportler beschleunigen kann. Ich habe da schon so einige Ideen, allerdings müsst ihr als Bogensportler und Teilnehmer auch mitmachen. Was wir brauchen ist eine für uns praktikable Wettkampfordnung, eine Wettkampfordnung, die sich am Sportler und nicht an überholten Regelwerken orientiert.

Die Ergebnisse hat Dieter Milles gestern Abend schon online gestellt, die neue Rekordliste dazu und ich hoffe er hat für diesen Beitrag noch ein paar kleine Bilder von Euch übrig.

Bis zur nächsten LM, hoffentlich der LM 900er Runde, wünschen wir euch Alle ins Gold, viel Erfolg bei allen Meisterschaften und möge der Gott der Pfeile und Bögen immer ein wachsames Auge auf Euch haben.

 

für das Präsidium

Helge Remmer

Präsident

 

 

 

 

 

Für die Deutschen Meisterschaften des DBSV hatten sich insgesamt 3 Sportler der Bogensportfreunde Kannenbäckerland qualifiziert.

Bild Irina Müller, Lars Blomberg, Nina Blomberg
von links: Irina Müller, Lars Blomberg, Nina Blomberg


Bei den Bögen ohne Visier ging Lars Blomberg an den Start. Er hatte erst im Oktober, nach kurzer Einweisung durch Helge, das Schießen mit dem Langbogen probiert.

Seine Ergebnisse bei den Meisterschaften in der Hallensaison waren beachtlich. Die Krönung holte er sich in Mühlhausen, Deutscher Meister Langbogen Halle 2018.

deutsche meister kannenbaeckerland 2
Mitte: Lars Blomberg - Deutscher Meister Langbogen Halle Herrenklasse 2018


 Bei den eine Woche später in Bielefeld ausgetragenen Deutschen Meisterschaften Bögen mit Visier wollte Nina Blomberg ebenfalls den Meistertitel ins Kannenbäckerland holen.

Verstärkung aus dem Verein bekam sie bei diesen Meisterschaften durch Irina Müller.

Leider hatte sich das dritte Team Mitglied der Compoundmannschaft Damen, Natalie Baganz, nicht für diese DM qualifiziert, aber das wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Von Beginn an setzten Nina und Irina ihre Mitbewerberinnen in der Compoundbogenklasse Damen unter Druck.

Nina blieb von der ersten bis zur letzten Passe auf Platz 1, Irina musste nach anfänglicher Schwäche in den ersten Passen eine Aufholjagd starten.

Somit hatten die Bogensportfreunde Kannenbäckerland nicht nur einen zweiten Deutschen Meistertitel errungen, sowie einen vierten Platz durch Irina belegt, nein es gelang auch das Double im Hause Blomberg.

Bild Nina Blomberg, Irina Müller
hier strahlen Nina und Irina um die Wette

Erstmalig 3 Starter bei einer DM... Ausbeute 2 Deutsche Meister und ein vierter Platz... da kann man den Bogensportfreunden nur gratulieren.

 

Bericht und Bilder - Helge Remmer -
BSF-Kannenbäckerland e. V.

Auf der heutigen Mitgliederversammlung des DBSV wurde Karl Jungblut vom SC Hahnheim zum neuen Präsidenten des DBSV gewählt.

Als immer noch aktiver Bogenschütze mit Sicherheit eine gute Wahl als Präsident.

Wir gratulieren und hoffen das er den Verband endlich als "Kapitän" in ruhiges Fahrwasser bekommt.

Wie sagte schon "Kaiser Franz"... schaun mer mal... wir drücken die Daumen dass immer eine Handvoll Wasser unter dem Kiel ist.

Hier sein Grußwort als neuer Präsident...

Grußwort des neuen Praesidenten Karl Jungbut

Helge Remmer

-Präsident-

Pascal Schwarzer erringt weiteren Meistertitel im Bogensport

Neun Sportler des SC-Hahnheim hatten die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Bogensport-Verbandes geschafft und reisten am Freitag zum Austragungsort nach Bielefeld.
Am Samstag-Vormittag stiegen die Jugendlichen und Damen der Compoundklasse mit je zwei Mal dreißig Pfeile auf achtzehn Meter in den Wettbewerb ein und da gab´s gleich das Highlight aus Hahnheimer Sicht. Neben Michaela Schwarzer (Ü40), die sich Platz sechs erkämpfen konnte und Florian Dittewich (Herren), der mit neuer persönlicher Bestleistung einen hervorragenden sechsten Rang erreichte, siegte Pascal Schwarzer mit deutlichem Vorsprung und holte sich den nächsten Meistertitel. Dabei sei erwähnt, dass das für den jungen Mann mit seinen vierzehn Lenzen schon seine fünfte Medaille bei Deutschen Meisterschaften ist!
Daneben können sich aber sowohl Daniel Kiemes (U17), der bei seinem Debüt einen achtbaren zehnten Platz erringen konnte, Doris Jungblut (Ü60) mit ihrem fünften Rang und Karl Jungblut (Ü55) der im unteren Mittelfeld auf Rang siebzehn landete, durchaus sehen lassen.
Die am Sonntag startenden Recurveschützen konnten ebenfalls den Erwartungen entsprechen. Jonas Dettweiler (Junioren), ebenfalls DM-Debütant schrieb sich auf Platz acht ein und Kerstin Masch (Ü50) landete leider auf dem undankbaren vierten Platz. Dagegen konnte Steffen Masch sich mit einem Top- Ergebnis auf Rang acht kämpfen.
Insgesamt eine tolle Darstellung des SC-Hahnheim auf nationaler Ebene.

Pascal Schwarzer DM Halle 2018
Pascal Schwarzer im Wettbewerb

Karl Jungblut
SC-Hahnheim

Pascal Schwarzer (SC Hahnheim), Nina Blomberg (BSF Kannenbäckerland) und Petra Venne (Einzelmitglied) konnten die Heimreise von der am 17. und 18. März in Bielefeld durchgeführten Deutschen Meisterschaft Halle 2018 Recurve und Compound mit einer Goldmedaile und dem Titel Deutscher Meister im Gepäck antreten.


Insgesamt waren sage und schreibe 19 BSV-RP-Mitglieder an der Schießlinie und belegten folgende Plätze:

1. Platz, U14 männlich Compound, Pascal Schwarzer (SC Hahnheim) mit 573 Ringen

1. Platz, Damen Compound, Nina Blomberg (BSF Kannenbäckerland) mit 566 Ringen

1. Platz, Damen Ü40 Compound, Petra Venne,(Einzelmitglied) mit 564 Ringen

3. Platz, U17 männlich Recurve, Joshua Junga (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 534 Ringen

4. Platz, U14 männlich Recurve, Samouel Henrich (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 550 Ringen

4. Platz, Damen Ü50 Recurve, Kerstin Masch (SC Hahnheim) mit 532 Ringen

4. Platz, Damen Ü60 Recurve, Inge Hiller (Einzelmitglied) mit 477 Ringen

4. Platz, Damen Compound, Irina Müller (BSF Kannenbäckerland) mit 549 Ringen

5. Platz, Damen Ü60 Compound, Dorothea Jungblut (SC Hahnheim) mit 483 Ringen

6. Platz, Herren Ü45 Recurve, Steffen Masch (SC Hahnheim) mit 547 Ringen

6. Platz, Herren Compound, Florian Dittewich (SC Hahnheim) mit 570 Ringen

6. Platz, Damen Ü40 Compound, Michaela Schwarzer (SC Hahnheim) mit 543 Ringen

7. Platz, Herren Ü65 Recurve, Lutz Wolfgang Hiller (Einzelmitglied) mit 509 Ringen

8. Platz, U17 männlich Recurve, Felix Fernow (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 510 Ringen

8. Platz, U20 männlich Recurve, Jonas Dettweiler (SC Hahnheim) mit 523 Ringen

10 . Platz, U17-männlich Compound, Daniel Kiemes (SC Hahnheim) mit 487 Ringen

17. Platz, Herren Ü55 Compound, Karl Jungblut (SC Hahnheim) mit 536 Ringen

18. Platz, Herren Compound, Tim Gardt (SC Mommenheim) mit 549 Ringen

22. Platz, Herren Ü45 Recurve, Carsten Henrich (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 512 Ringen

Die Jugend des BSC Worms-Pfeddersheim belgte in der Manschaftswertung Recurve U-Klassen mit Samouel Henrich, Joshua Junga und Felix Fernow den 4. Platz mit 1594 Ringen.

Die kompletten Ergebnisse findet Ihr hier.

Herzlichen Glückwunsch an die frischgebackenen Deutschen Meister und alle Teilnehmer.

Nachdem jetzt mit den Deutschen Meisterschaften die Hallensaison beendet ist heißt die Parole: Hoffen auf steigende Temperaturen und Umstellung auf die Freiluftsaison.

Wir sehen uns hoffentlich alle gesund und munter am 20. Mai in Wachenheim bei der Landesmeisterschaft.

Dieter Milles
Vizepräsident Sport

Lars Blomberg von den Bogensportfreunden Kannenbäckerland erkämpfte sich bei der am 10. und 11.3.2018 durchgeführten Deutschen Meisterschaft Halle BoV im thüringischen Mühlhausen mit 517 Ringen den Titel des Deutschen Meisters in der Klasse Herren Langbogen!

Weitere Verbandsmitglieder konnten in Mühlhausen folgende Plätze belegen:

2. Platz und neuer Landesrekord mit 411 Ringen, Tina Gardt, SC Mommenheim, Damen Ü40 Langbogen
5. Platz, Katrin Wels, BSC Worms-Pfeddersheim, Damen Ü40 Blankbogen
5. Platz, Rolf Wilhelmi, Herren Ü45 Blankbogen
7. Platz, David Roth, DJK Albersweiler, U12-männlich Blankbogen
9. Platz, Ralf Schäfer, BSC Worms-Pfeddersheim, Herren Ü45 Blankbogen
16. Platz, Norbert Jäger, BSC Worms-Pfeddersheim, Herren Ü55 Blankbogen
20. PlatzDieter Milles, BSC Worms-Pfeddersheim,Herren Ü55 Blankbogen

Die Mannschaft des BSC Worms-Pfeddersheim mit Katrin Wels, Ralf Schäfer und Dieter Milles errang in der Klasse Blankbogen Erwachsene den 10. Platz.

Die kompletten Ergebnisse findet Ihr hier.

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Deutschen Meister und alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die Sportfreundinnen und Sportfreunde der Speed Bow Hunters Mühlhausen und das DBSV-Team für eine perfekt organisierte Meisterschaft.

Am kommenden Wochenende, 17. und 18. März, treten unsere Schützinnen und Schützen in den Rc- und Cu-Klassen zur DM in Bielefeld an die Schießlinie. Wir wünschen spannende Wettkämpfe und alle ins Gold.

Dieter Milles
Vizepräsident Sport