Neuigkeiten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Banner

Für die Deutschen Meisterschaften des DBSV hatten sich insgesamt 3 Sportler der Bogensportfreunde Kannenbäckerland qualifiziert.

Bild Irina Müller, Lars Blomberg, Nina Blomberg
von links: Irina Müller, Lars Blomberg, Nina Blomberg


Bei den Bögen ohne Visier ging Lars Blomberg an den Start. Er hatte erst im Oktober, nach kurzer Einweisung durch Helge, das Schießen mit dem Langbogen probiert.

Seine Ergebnisse bei den Meisterschaften in der Hallensaison waren beachtlich. Die Krönung holte er sich in Mühlhausen, Deutscher Meister Langbogen Halle 2018.

deutsche meister kannenbaeckerland 2
Mitte: Lars Blomberg - Deutscher Meister Langbogen Halle Herrenklasse 2018


 Bei den eine Woche später in Bielefeld ausgetragenen Deutschen Meisterschaften Bögen mit Visier wollte Nina Blomberg ebenfalls den Meistertitel ins Kannenbäckerland holen.

Verstärkung aus dem Verein bekam sie bei diesen Meisterschaften durch Irina Müller.

Leider hatte sich das dritte Team Mitglied der Compoundmannschaft Damen, Natalie Baganz, nicht für diese DM qualifiziert, aber das wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Von Beginn an setzten Nina und Irina ihre Mitbewerberinnen in der Compoundbogenklasse Damen unter Druck.

Nina blieb von der ersten bis zur letzten Passe auf Platz 1, Irina musste nach anfänglicher Schwäche in den ersten Passen eine Aufholjagd starten.

Somit hatten die Bogensportfreunde Kannenbäckerland nicht nur einen zweiten Deutschen Meistertitel errungen, sowie einen vierten Platz durch Irina belegt, nein es gelang auch das Double im Hause Blomberg.

Bild Nina Blomberg, Irina Müller
hier strahlen Nina und Irina um die Wette

Erstmalig 3 Starter bei einer DM... Ausbeute 2 Deutsche Meister und ein vierter Platz... da kann man den Bogensportfreunden nur gratulieren.

 

Bericht und Bilder - Helge Remmer -
BSF-Kannenbäckerland e. V.

Auf der heutigen Mitgliederversammlung des DBSV wurde Karl Jungblut vom SC Hahnheim zum neuen Präsidenten des DBSV gewählt.

Als immer noch aktiver Bogenschütze mit Sicherheit eine gute Wahl als Präsident.

Wir gratulieren und hoffen das er den Verband endlich als "Kapitän" in ruhiges Fahrwasser bekommt.

Wie sagte schon "Kaiser Franz"... schaun mer mal... wir drücken die Daumen dass immer eine Handvoll Wasser unter dem Kiel ist.

Hier sein Grußwort als neuer Präsident...

Grußwort des neuen Praesidenten Karl Jungbut

Helge Remmer

-Präsident-

Pascal Schwarzer erringt weiteren Meistertitel im Bogensport

Neun Sportler des SC-Hahnheim hatten die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Bogensport-Verbandes geschafft und reisten am Freitag zum Austragungsort nach Bielefeld.
Am Samstag-Vormittag stiegen die Jugendlichen und Damen der Compoundklasse mit je zwei Mal dreißig Pfeile auf achtzehn Meter in den Wettbewerb ein und da gab´s gleich das Highlight aus Hahnheimer Sicht. Neben Michaela Schwarzer (Ü40), die sich Platz sechs erkämpfen konnte und Florian Dittewich (Herren), der mit neuer persönlicher Bestleistung einen hervorragenden sechsten Rang erreichte, siegte Pascal Schwarzer mit deutlichem Vorsprung und holte sich den nächsten Meistertitel. Dabei sei erwähnt, dass das für den jungen Mann mit seinen vierzehn Lenzen schon seine fünfte Medaille bei Deutschen Meisterschaften ist!
Daneben können sich aber sowohl Daniel Kiemes (U17), der bei seinem Debüt einen achtbaren zehnten Platz erringen konnte, Doris Jungblut (Ü60) mit ihrem fünften Rang und Karl Jungblut (Ü55) der im unteren Mittelfeld auf Rang siebzehn landete, durchaus sehen lassen.
Die am Sonntag startenden Recurveschützen konnten ebenfalls den Erwartungen entsprechen. Jonas Dettweiler (Junioren), ebenfalls DM-Debütant schrieb sich auf Platz acht ein und Kerstin Masch (Ü50) landete leider auf dem undankbaren vierten Platz. Dagegen konnte Steffen Masch sich mit einem Top- Ergebnis auf Rang acht kämpfen.
Insgesamt eine tolle Darstellung des SC-Hahnheim auf nationaler Ebene.

Pascal Schwarzer DM Halle 2018
Pascal Schwarzer im Wettbewerb

Karl Jungblut
SC-Hahnheim

Pascal Schwarzer (SC Hahnheim), Nina Blomberg (BSF Kannenbäckerland) und Petra Venne (Einzelmitglied) konnten die Heimreise von der am 17. und 18. März in Bielefeld durchgeführten Deutschen Meisterschaft Halle 2018 Recurve und Compound mit einer Goldmedaile und dem Titel Deutscher Meister im Gepäck antreten.


Insgesamt waren sage und schreibe 19 BSV-RP-Mitglieder an der Schießlinie und belegten folgende Plätze:

1. Platz, U14 männlich Compound, Pascal Schwarzer (SC Hahnheim) mit 573 Ringen

1. Platz, Damen Compound, Nina Blomberg (BSF Kannenbäckerland) mit 566 Ringen

1. Platz, Damen Ü40 Compound, Petra Venne,(Einzelmitglied) mit 564 Ringen

3. Platz, U17 männlich Recurve, Joshua Junga (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 534 Ringen

4. Platz, U14 männlich Recurve, Samouel Henrich (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 550 Ringen

4. Platz, Damen Ü50 Recurve, Kerstin Masch (SC Hahnheim) mit 532 Ringen

4. Platz, Damen Ü60 Recurve, Inge Hiller (Einzelmitglied) mit 477 Ringen

4. Platz, Damen Compound, Irina Müller (BSF Kannenbäckerland) mit 549 Ringen

5. Platz, Damen Ü60 Compound, Dorothea Jungblut (SC Hahnheim) mit 483 Ringen

6. Platz, Herren Ü45 Recurve, Steffen Masch (SC Hahnheim) mit 547 Ringen

6. Platz, Herren Compound, Florian Dittewich (SC Hahnheim) mit 570 Ringen

6. Platz, Damen Ü40 Compound, Michaela Schwarzer (SC Hahnheim) mit 543 Ringen

7. Platz, Herren Ü65 Recurve, Lutz Wolfgang Hiller (Einzelmitglied) mit 509 Ringen

8. Platz, U17 männlich Recurve, Felix Fernow (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 510 Ringen

8. Platz, U20 männlich Recurve, Jonas Dettweiler (SC Hahnheim) mit 523 Ringen

10 . Platz, U17-männlich Compound, Daniel Kiemes (SC Hahnheim) mit 487 Ringen

17. Platz, Herren Ü55 Compound, Karl Jungblut (SC Hahnheim) mit 536 Ringen

18. Platz, Herren Compound, Tim Gardt (SC Mommenheim) mit 549 Ringen

22. Platz, Herren Ü45 Recurve, Carsten Henrich (BSC Worms-Pfeddersheim) mit 512 Ringen

Die Jugend des BSC Worms-Pfeddersheim belgte in der Manschaftswertung Recurve U-Klassen mit Samouel Henrich, Joshua Junga und Felix Fernow den 4. Platz mit 1594 Ringen.

Die kompletten Ergebnisse findet Ihr hier.

Herzlichen Glückwunsch an die frischgebackenen Deutschen Meister und alle Teilnehmer.

Nachdem jetzt mit den Deutschen Meisterschaften die Hallensaison beendet ist heißt die Parole: Hoffen auf steigende Temperaturen und Umstellung auf die Freiluftsaison.

Wir sehen uns hoffentlich alle gesund und munter am 20. Mai in Wachenheim bei der Landesmeisterschaft.

Dieter Milles
Vizepräsident Sport

Lars Blomberg von den Bogensportfreunden Kannenbäckerland erkämpfte sich bei der am 10. und 11.3.2018 durchgeführten Deutschen Meisterschaft Halle BoV im thüringischen Mühlhausen mit 517 Ringen den Titel des Deutschen Meisters in der Klasse Herren Langbogen!

Weitere Verbandsmitglieder konnten in Mühlhausen folgende Plätze belegen:

2. Platz und neuer Landesrekord mit 411 Ringen, Tina Gardt, SC Mommenheim, Damen Ü40 Langbogen
5. Platz, Katrin Wels, BSC Worms-Pfeddersheim, Damen Ü40 Blankbogen
5. Platz, Rolf Wilhelmi, Herren Ü45 Blankbogen
7. Platz, David Roth, DJK Albersweiler, U12-männlich Blankbogen
9. Platz, Ralf Schäfer, BSC Worms-Pfeddersheim, Herren Ü45 Blankbogen
16. Platz, Norbert Jäger, BSC Worms-Pfeddersheim, Herren Ü55 Blankbogen
20. PlatzDieter Milles, BSC Worms-Pfeddersheim,Herren Ü55 Blankbogen

Die Mannschaft des BSC Worms-Pfeddersheim mit Katrin Wels, Ralf Schäfer und Dieter Milles errang in der Klasse Blankbogen Erwachsene den 10. Platz.

Die kompletten Ergebnisse findet Ihr hier.

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Deutschen Meister und alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die Sportfreundinnen und Sportfreunde der Speed Bow Hunters Mühlhausen und das DBSV-Team für eine perfekt organisierte Meisterschaft.

Am kommenden Wochenende, 17. und 18. März, treten unsere Schützinnen und Schützen in den Rc- und Cu-Klassen zur DM in Bielefeld an die Schießlinie. Wir wünschen spannende Wettkämpfe und alle ins Gold.

Dieter Milles
Vizepräsident Sport

Bei der Deutschen Meisterschaft Hallenrunde des Deutschen Behindertensportverband am 10.3.2018 in Blankenfelde waren Mitglieder des BSV-RP vertreten und erreichten folgende Ergebniss;

1. Platz Recurve Damen ARST/W2, Ines Krehbiehl, SV Schopp
1. Platz Recurve Schüler/w, Frida Maria Nietzold, DJK Albersweiler
2. Platz Blankbogen Herren ARST/W2, Alfred Würzburger, BSC Worms-Pfeddersheim
5. Platz Compound Senioren AB, Ralf Bittermann, BSC Worms-Pfeddersheim

Herzlichen Glückwunsch den Deutschen Meisterinen und allen Teilnehmern.

Dieter Milles
Vizepräsident Sport

Am gestrigen Sonntag, 04. März 2018, fand die jährliche Mitgliederversammlung des BSV-RP in Worms-Pfeddersheim statt.

Die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder wurden vom alten Präsidium über das Geschäftsjahr 2017 umfassend unterrichtet, alle Fragen konnten beantwortet werden.

Positiv von den anwesenden Mitgliedern registriert wurde die positive Finanzlage zum 31.12.2017 sowie die Planrechnung für 2018. Der Haushaltsentwurf für 2018 wurde einstimmig angenommen.

Nach den Berichten des Präsidiums folgte der Bericht der Kassenprüfer. Karl Jungblut trug den Bericht vor und konnte der Versammlung berichten, dass Karl-Heinz Höfer die Kasse hervorragend geführt hatte, und es keinerlei Beanstandungen bei der Kassenprüfung gab. Er schlug deshalb der Versammlung die Entlastung des Präsidiums vor. Die Versammlung folgte einstimmig diesem Vorschlag.

Für die Neuwahlen des Präsidiums wurde dann Wiederwahl vorgeschlagen, allerdings mit einer Einschränkung, Nina Blomberg kann aus beruflichen Gründen das Amt der Vize-Präsidentin Organisation nicht mehr fortführen. Als Ersatz wurde der Versammlung Irina Müller, BSF Kannenbäckerland, vorgeschlagen. Irina stellte sich kurz vor und erklärte im Falle einer Wahl ihre Bereitschaft das Amt zu übernehmen.

Gewählt wurden daraufhin für eine Amtszeit von 3 Jahren:

  • Präsident - Helge Remmer - einstimmig
  • Vize-Präsident Finanzen - Karl-Heinz Höfer - einstimmig
  • Vize-Präsidentin Organisation - Irina Müller - einstimmig
  • Vize-Präsident Jugend - Lars Blomberg - einstimmig
  • Vize-Präsident Sport - Dieter Milles - einstimmig

Bild MV 2018 neues Präsidium
von links: Karl-Heinz Höfer, Dieter Milles, Helge Remmer, Irina Müller, Lars Blomberg

Das neue, fast alte Präsidium, versprach den Teilnehmern die Weiterführung der Arbeit im Sinne aller Bogensportler in Rheinland-Pfalz.

Zum Schluss standen noch die Wahlen der Delegierten für die Bundesversammlung an. Insgesamt kann der BSV-RP dieses Jahr 5 Delegierte stellen.

Auf Vorschlag der Versammlung wurde das Präsidium, bis auf Lars Blomberg, als Delegierte gewählt. Der letzte freie Delegiertenplatz, der vorgeschlagene Kandidat vom Präsidium wurde von der Versammlung mit Stimmenmehrheit abgelehnt, wird vom Präsidenten in Personaluninon ausgeübt.

Am 18. Februar 2018 konnten wir unseren ersten Lehrgang Bogenschießen beim SC Waidmannsheil Mainz erfogreich durchführen.

24 Schützinnen und Schützen von U- bis Ü-Klassen nutzten die Möglichkeit sich von Peter Lange, Disziplinverantwortlicher Feldbogen des DSB, und Lars Blomberg, Vizepräsident Jugend des BSV-RP, ihr Equipment begutachten zu lassen und wertvolle Tipps zur Einstellung sowie zum Schießstil, Schussablauf und Körperhaltung zu erhalten.

Peter Lange und Lars BlombergPeter Lange (links) und Lars Blomberg (Rechts)

Das erste was alle Teilnehmer nach der Begrüßung und dem gegenseitigen Vorstellen lernen mussten:

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRYST_OrM7V-pHgNGIu8sgvxLvJGpK5b3MJBFN9R9gFaR2cf0FRxifNgBLk

Aufwärmen unter der Anleitung von Peter ist anstrengend!

AufwärmenLars gibt den Vorturner

Der eine oder andere kam hier sicherlich schon an seine körperlichen Grenzen, aber auch das haben alle ohne bleibende Schäden überstanden und waren noch in der Lage ihre Lang-, Blank-, Recurve- oder Compoundbögen zu halten.

An den Scheiben auf 18 und 5m konnten die Bögen unter den der fachkundigen Anleitung von Peter und Lars perfekt eingestellt werden und jeder bekam wertvolle Tipps und Hinweise um seinen Schießstil zu perfektionieren.

Vielen Dank an Peter und Lars für eine Veranstaltung mit viel Spaß und großem Lerneffekt und an Sven Schmitt vom SC Waidmannsheil Mainz für die Organisation der Halle, ausreichend Kaffee und der Mittag-Pizzas.

Weitere Fotos gibt es in der Galerie.

Für das Präsidium
Dieter Milles
Vizepräsident Sport

Während andere Faschung feierten, waren unsere zukünftigen Kampfrichter fleißig und haben an diesem Wochenende mit Dieter Wilking Theorie gepauckt und nach zwei harten Tagen haben alle den schriftlichen Abschlusstest bestanden!

Herzlichen Glückwunsch im Namen des Präsidiums zu dieser bravourösen Leistung!

Teilnehmer Kampfrichterausbildung 2018Ausbilder Dieter Wilking (rechts) mit seinen „Azubis":
von links nach rechts: Petra Venne, Ottmar Krehbiel, Ines Krehbiel, Andreas Bauer, Silvia Knaak
vorne: Stefan Kempf

Bei der Landesmeisterschaft am 20. Mai 2018 müssen sich die Aspiranten in der Praxis bewähren, aber wie ich die Sportkameradinnen und Sportkameraden einschätze werden die da keine Probleme haben.

Dieter Milles
Vizepräsident Sport

 

Liebe Bogensportlerinnen und Bogensportler im BSV-RP,

aus gegebenem Anlass sehen wir uns zu dieser Stellungnahme gezwungen.

Wir, das Präsidium des BSV-RP, arbeiten gerne für und im Interesse des Verbandes, sprich der Mitglieder des BSV-RP, solange dies gewünscht ist.
Wir erfüllen diese uns übertragenen Aufgaben allerdings ehrenamtlich und in unserer (begrenzten) Freizeit.
Als Präsidium haben wir uns für die Weiterentwicklung des Bogensports in Rheinland-Pfalz hohe Ziele gesetzt und sind, das können wir unseres Erachtens in aller Bescheidenheit sagen, auf einem guten Weg.
Diese Ziele können wir aber nicht alleine erreichen, sondern sind hier auf die Unterstützung und das Engagement unserer Mitglieder angewiesen!

Wenn z. B. auf die Beschwerde, dass die Mitgliederversammlung nicht vor der eigenen Haustür stattfindet und unsere Antwort, dass jeder die Möglichkeit hat die geeigneten Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen, die Rückmeldung
"Da ich zeitlich begrenzt bin, ist es ja eher eure Aufgabe als Vorstand für Orte zu sorgen. Ihr habt ja auch die Verantwortung dafür übernommen."
kommt, finden wir das, gelinde gesagt, schon merkwürdig.
Wir können nicht alle geeigneten Lokalitäten in Rheinland-Pfalz vom Westerwald im Norden bis zur Pfalz im Süden kennen, das könnt nur Ihr vor Ort beurteilen.

Die Organe des BSV-RP sind, so ist es in unserer, von der Mitgliederversammlung verabschiedeten, Satzung nachzulesen:
a) die Mitgliederversammlung
b) das Präsidium
und zwar genau in dieser Reihenfolge und Wichtigkeit!

Es hat jedes Mitglied die Möglichkeit sich bei den Mitgliederversammlungen einzubringen und seine Meinung kundzutun, man muss sich dazu allerdings dahin bemühen.
Wir sind wirklich nicht so vermessen anzunehmen, dass wir die uns übertragenen Aufgaben immer fehlerfrei erfüllen und sind durchaus kritikfähig und können über alles diskutieren.
Berechtigte Kritik sollte aber immer konstruktive Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Es hat auch jeder Verein die Möglichkeit sich z. B. als Ausrichter für die Landesmeisterschaften zur Verfügung zu stellen, sofern er die entsprechende Kapazität an Platz und Manpower bieten kann um eine solche Veranstaltung zu stemmen.
Es ist allerdings nicht ganz einfach, deshalb an dieser Stelle nochmals unseren ausdrücklichen Dank an diejenigen die sich in der Vergangenheit dieser Aufgabe gestellt haben!

Ein Verband, wie der BSV-RP, ist kein Selbstbedienungsladen, es ist schon ein gewisses Maß an Eigeninitiative der Mitglieder gefordert, damit das Ganze funktioniert.
Es kann nicht sein, das z. B. auf die Bitte um Unterstützung, sei es als Ausrichter oder als Kampfrichter, alle erst mal hinter dem nächsten Baum verschwinden, aber anschließend denjenigen die sich dankenswerterweise zur Verfügung stellen und engagieren, ans Bein pinkeln.
Das gilt übrigens genauso für die Arbeit auf Vereins- oder Bundesverbandsebene.

Um es in aller Deutlichkeit auf den Punkt zu bringen:
Wer helfen kann und will, ist herzlich willkommen und gerne gesehen.
Das Präsidium nimmt entsprechende Angebote, Vorschläge und Interessenbekundungen gerne entgegen!
Wer nicht helfen will und nichts Konstruktives beizusteuern hat, möge sich zukünftig bitte zurückhalten!

Das Präsidium des BSV-RP
Helge Remmer - Präsident
Dieter Milles - Vizepräsident Sport
Lars Blomberg - Vizepräsident Jugend
Karl Heinz Höfer - Vizepräsident Finanzen
Nina Blomberg - Vizepräsidentin Organisation

Gemäß unserer aktuellen Satzung ist das Stimmrecht bei den Mitgliederversammlungen wie folgt geregelt:

  • Jeder Verein hat pro zum 1.1. eines Jahres gemeldetem Mitglied eine Stimme
  • Jedes Einzelmitglied ab 16 Jahre hat eine Stimme
  • Der Präsident und die Vize-Präsidenten haben jeweils eine Stimme

 
Für 2018 ergibt sich somit folgende Stimmverteilung:

Bogensportclub Mandelbachtal e. V.  10 Stimmen
BSC Worm-Pfeddersheim e. V. 21 Stimmen
BSF Kannenbäckerland e. V. 29 Stimmen
BSV Richard Löwenherz 1999 Annweiler e. V. 65 Stimmen
DJK „Rheinwacht" Oberwesel e. V. 22 Stimmen
DJK Bogensport Albersweiler e. V. 29 Stimmen
Kyudo Bad Dürkheim e. V. 30 Stimmen
SC 1962 Hahnheim e. V. 19 Stimmen
SC Mommenheim e. V. 10 Stimmen
SGI Hinzweiler 1956 e. V. 5 Stimmen
SV 1946 Holzbach e. V. 21 Stimmen
SV Gut Schuss Nieder-Olm e. V. 2 Stimmen
TFC Kaiserslautern e. V. 1 Stimme
TSG 1887/1924 Schwabenheim e. V. 6 Stimmen
Eiinzelmitglieder 82 Stimmen
Präsidium 5 Stimmen
   
Gesamt 357 Stimmen